Feldforschung


Excavation at Grumentum (Lauritsen)

Team of the ExcavationThe British Archaeological Project at Grumentum (BAPG) is an excavation and survey project examining the economic character of a Lucano-Roman town in western Basilicata.

 

hier weiterlesen


Neue Forschungen am Forum von Pompeji: das sog. Comitium (Flecker)

Pompeji, Radargramm in der Tiefe von 142 cm des sog. comitiumDas Forum von Pompeji ist seit etwa 200 Jahren zentraler Gegenstand klassisch-archäologischer Forschungen. Die Fülle und der gute Erhaltungszustand der Denkmäler sowie die Kenntnis zahlreicher historischer Zusammenhänge machen den Platz für die Archäologie besonders attraktiv. Die lange und disparate Forschungsgeschichte mit ihren vielen unpublizierten Grabungen sorgt aber auch dafür, dass grundsätzliche Fragen zur Geschichte der Platzanlage und damit verbunden zur Stadtgeschichte bis heute nicht abschließend geklärt sind.

hier weiterlesen


Ausstattung, Chronologie und räumliche Einbindung kaiserzeitlicher Thermalbäder in der Mikroregion von Pergamon am Beispiel der Kleopatra Ilıca (Feuser)

Copyright: Archiv DAI-Pergamongrabung (Photo: B. Ludwig)Das Phänomen ländlicher Badekultur der römischen Kaiserzeit ist mittelmeerweit bislang nur in Ansätzen bekannt, obwohl es sich um ein wichtiges Element der römischen Otium-Kultur und des Medizinwesens handelt. Anhand der archäologischen, bauhistorischen und archäohydrologischen Untersuchung der Kleopatra Ilıca im Suburbium Pergamons können grundlegende Fragen zur Chronologie, Bautypologie, Ausstattung und zur Einbindung eines Thermalbads in den natürlichen und sozialen Raum erschlossen werden.

hier weiterlesen


Die Insula del Citarista in Pompeji – Bauaufnahme und Bauforschung (Busen/ Haug)

Casa del Citarista (Busen)Die Casa del Citarista ist vor allem für ihre Wandmalereien und die namensgebende Bronzestatue des Apollo Citarista bekannt. Die bauliche Entwicklung der Insula I 4, die zu großen Teilen von der Casa del Citarista eingenommen wird, ist hingegen nur in groben Zügen bekannt und die Bausubstanz bisher nicht genau untersucht worden.

hier weiterlesen