Urban ROOTS Lecture Series

Wintersemester 2019/20

UrbanROOTS Lecture Series „Bridging the gap: Urbanity between Past and Present“

Konzept

Die Ringvorlesung soll inhaltlich die Forschungsanliegen der Mitglieder des Subclusters mit den Forschungszielen des Subclusters verknüpfen. Sie soll das Thema des Subclusters und so auch ROOTS auch einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen.

Geplant sind acht Sitzungen (jeweils Di 18-20.30h). Sie umfassen je zwei Beiträge zu einem spezifischen inhaltlichen Aspekt des Städtischen sowie eine anschließende Podiumsdiskussion. Die Beiträge sollen den jeweiligen thematischen Schwerpunkt der Sitzungen aus einer modern-zeitgenössischen und einer historischen Perspektive adressieren. Ein Vortrag mit globalhistorischer Perspektive soll die Ringvorlesung eröffnen

 

Podiumsdiskussion Ringvorlesung

Podiumsdiskussion nach der Session "Planned negotiations" am 17.12.19 (Monika Grubbauer (Hamburg), Armand Baeriswyl (Bern), Ulrich Müller (Kiel))

 

Sessions

22.10.2019 Eröffnungsvortrag

Pierre Monnet (Frankfurt): Stadtluft macht frei? Überlegungen zu den Leistungen der vormodernen Stadt für die europäische Geschichte

29.10.2019 „Wasser als städtische Herausforderung“

  • Gerhard Fouquet (Kiel): "Sintflut" – Hochwasser in Basel während der Jahre 1529 und 1530
  • Oliver Wetter (Bern): Die Relevanz von Extremereignissen aus der Vormessperiode für die Risikobeurteilungen sensibler Infrastrukturen (Vortrag entfällt!)
Bitte beachten: Die Veranstaltung am 29.10 findet in CAP 2, Hörsaal C statt!

12.11.2019 „Siedlungstextur“

  • Nicholas Cahill (Madison, USA), Standardized Housing and Diverse Communities: the example of Olynthus in Ancient Greece
  • Clara Weber (Zürich), A psychological perspective on residential appropriation in standardised housing environments

 

26.11.2019 „Urbanitas - Verhaltenskonzepte von (städtischen) Eliten“

  • Jörg Oberste (Regensburg), Reichtum verpflichtet - religiöse und soziale Strategien urbaner Eliten im 12. und 13. Jahrhundert
  • Heinrich Best (Jena), Die Stadt, die Macht und das Geld – legitime und illegitime Herrschaft in Städten

 

17.12.2019 „Planned negotiations“

  • Armand Baeriswyl (Bern), Geplant oder Gewachsen? Mythen und Fakten zur Frage der mittelalterlichen «Gründungsstadt»
  • Monika Grubbauer (Hamburg), Stadt von unten – aktuelle Ansätze von Beteiligung in Städtebau und Stadtplanung

 

07.01.2020 „Stadtzentrum. Form, Gestaltung, Funktion“

  • Gerald Schwedler (Kiel), Prestigeinfrastruktur. Urbane Zentrumsgestaltung im Spätmittelalter
  • Carsten Benke (Berlin), Moderne Stadtzentren - Wandel von Funktion und Gestaltung im Städtebau seit 1900

 

21.01.2020 „Flüchtlinge und Migration“

  • Bent Gebert (Konstanz), Ästhetik der Migration
  • Daniel Fuhrhop (Oldenburg), Willkommensstadt. Wo Flüchtlinge wohnen und Städte lebendig werden

 

04.02.2020 „Tempel, Kirchen und Moscheen: Die Implementierung neuer Religionen im urbanen Kontext“

  • Christiane Zimmermann (Kiel), Die Christianisierung von Korinth vom 1.-6. Jh.
  • Bärbel Beinhauer-Köhler (Marburg), Die Islamisierung Kairos vom 7.-12. Jh.