Auslandsstudium / Erasmus

Logo Erasmus+

Das akademische Austauschprogramm Erasmus+ ermöglicht einen unkomplizierten und finanziell unterstützten Auslandsaufenthalt an europäischen Partnerinstituten. Die Klassische Archäologie hat mit folgenden Universitäten einen Austausch vereinbart:

Rom, Sapienza (Italien): Dipartimento di Scienze dell'Antichità

Thessaloniki (Griechenland): Τμήμα Ιστορίας και Αρχαιολογίας / School of History and Archaeology

Antakya (Türkei): http://www.mku.edu.tr/departments.aspx?birim=151&icerik=3482
Der Austausch mit Antakya richtet sich nur an Studierende im Master und kann nur im SoSe wahrgenommen werden. Die Kurse in Antakya finden in englischer Sprache statt. Es besteht die Möglichkeit, an den Grabungsprojekten der Universität teilzunehmen.

Paris, Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne (Frankreich): https://www.univ-paris1.fr/ufr/ufr03/

Bergen (Norwegen): http://www.uib.no/en/rg/antikken

Aarhus (Dänemark): http://cas.au.dk/en/

Ansprechpartnerinnen: Prof. Dr. Annette Haug und Michael Feige

Austausch über das Institut für Altertumskunde

Weiterhin kann, je nach Verfügbarkeit, auch ein Austausch über das Institut für Altertumskunde erfolgen:

Zaragoza (Saragossa) und Innsbruck

Florenz 

Weitere Informationen zum Auslandsstudium finden Sie auf den Webseiten des International Centers der CAU.

Mobilitätsfenster

Für ein auswärtiges Studium werden als günstigstes Mobilitätsfenster folgende Semester empfohlen:

  • BA: 3.–5. Fachsemester
  • MA: 2.–3. Fachsemester
     

Bitte beachten Sie, dass Sie im BA in diesem Zeitfenster auch die Pflicht-Exkursion (7-10 Tage, PHF-klar-G) und das Pflichtpraktikum (4 Wochen, PHF-klar-F), im MA das Praktikumsmodul (PHF-klar-M) belegen müssen. Da an den Gastuniversitäten diese Lehrveranstaltungsformen in aller Regel nicht für Incomings angeboten werden, empfiehlt es sich, diese in Kiel zu absolvieren und entsprechend in der Zeitplanung zu berücksichtigen.

Bei Interesse an einem Auslandspraktikum außerhalb universitärer Einrichtungen bietet Erasmus+ ebenfalls finanzielle Unterstützung an.

Bewerbungsfrist für das Studienjahr 2018/19 (Hauptvergabe): 15. Februar 2018

Note to incoming students

After prior arrangement with the examiner, it is possible to take oral exams in english and other languages.