Dr. Brigitte Freyer-Schauenburg

Johanna-Mestorf-Str. 5, R.7
schauenburg@klassarch.uni-kiel.de

Informationen über Dr. Brigitte Freyer-Schauenburg

Lebenslauf

Jahr
Tätigkeit
1938 geboren in Leipzig
1957-1964 Studium der Klassischen Archäologie, Ägyptologie und Alten Geschichte in Mainz, Hamburg, Münster/Westf., Freiburg und Ankara
1960 Teilnahme an der Grabung in Çandarli (Pitane) / Westtürkei (Leitung Prof. Dr. Ekrem Akurgal)
seit 1962
Freie Mitarbeiterin an der Fundauswertung der Deutschen Grabungen auf Samos (zum Teil im Auftrag der Deutschen Forschungsgemeinschaft)
1964 Promotion in Hamburg
1978-2008 Leiterin der Sektion Kiel der Schleswig-Holsteinischen Universitäts-Gesellschaft
1983-1985 Angestellte der Bayrischen Akademie der Wissenschaften

Monographien

  • Elfenbeine aus dem samischen Heraion. Figürliches, Gefäße und Siegel (Abhandlungen aus dem Gebiet der Auslandskunde Band 70 – Reihe B, Band 40. Hamburg 1966)
  • Samos XI: Bildwerke der archaischen Zeit und des Strengen Stils (Bonn 1974)
  • Corpus Vasorum Antiquorum. Kiel. Kunsthalle, Antikensammlung 1 (Deutschland, Band 55. 1988)
  • Die lykischen Zwölfgötter-Reliefs (ASIA MINOR STUDIEN Band 13, 1994)

Forschungsprojekt:


Die Skulpturen von Samos - Klassische Bildwerke und kaiserzeitliche Plastik

Sternenmantel des KaisersMit der Bearbeitung dieser beiden Komplexe der Skulpturen soll die Vorlage der Bildwerke dieser Insel vervollständigt werden. Sie erfolgt in der Publikations-Reihe, in der die Ergebnisse der Ausgrabungen des Deutschen Archäologischen Instituts auf Samos bekannt gemacht werden.

hier weiterlesen