Bibliothek

Innenaufnahme der Bibliothek.

Archäologische Fachbücher wurden in Kiel bereits in der Mitte des 19. Jahrhunderts erworben. Seit der Gründung eines eigenständigen Instituts im Jahre 1895 werden die Bestände kontinuierlich und systematisch erweitert. Heute umfasst die Bibliothek am Archäologischen Institut ca. 25.000 Bände. Eine Ergänzung bieten die Fachbestände (Abteilung arc) an der Universitätsbibliothek.

Die besondere Qualität der Bibliothek am Archäologischen Institut macht ihr umfangreicher Bestand an Tafelwerken des 19. und frühen 20. Jahrhunderts aus. Sie sind ein unverzichtbares Forschungsinstrument etwa zu den klassischen Ausgrabungsstätten oder bestimmten Denkmälergattungen, aber auch zu wissenschaftsgeschichtlichen Fragestellungen.

Die Bibliothek ist eine Präsenzbibliothek. Sie steht allen Universitätsangehörigen sowie sonstigen Interessierten während der Öffnungszeiten des Instituts zur Verfügung.     

Über wireless LAN und einen öffentlichen Arbeitsplatz im Bibliotheksvorraum besteht Zugriff auf Online-Publikationen, Bibliographien oder den Katalog der Universitätsbibliothek.