ERC Grant DECOR

Teilprojekt 1d: Amoena utilitas: decoration, display, and functionality in the basis villae

Fresco in der Domus Aurea in Rom
So-called 'Grotte di S. Erasmo', Formia                     Photo: courtesy R. Marchesi

 

Dieses Teilprojekt untersucht den Decor in architektonischen Räumen von technisch-funktionalem Zuschnitt:den
basis villae. Eine detaillierte Analyse ausgewählter, italischer Fallbeispiele aus der Zeit zwischen dem 2. Jh. v. Chr. Und dem 1. Jh. n. Chr. zielt darauf, das Zusammenspiel von Decor und Architektur in diesen Substruktionsräumen zu begreifen. Dabei wird sich zeigen, dass gerade auch basis villae dazu beitrugen, den Reichtum und Status eines Hausbesitzes zur Schau zu stellen.
Von besonderem Interesse sind daher weniger die technischen Aspekte der Anlagen, sondern ihre Ausstattung mit Nymphäen, Brunnen, Kryptoportiken und aufwendigen Kuppelräumen, die häufig einen aufwendigen Decor erhalten haben. Ähnlich aufwendig fällt die Fassadengestaltung der Anlagen aus. Ein Fokus liegt darauf, in welche Handlungszusammenhänge solche Räume eingebunden waren – wie sich ihre Nutzung zu den anderen Räumen der Wohnanlange verhielten – und welche Wahrnehmungsszenarien man folglich voraussetzen darf.